Letzte Frühstücksrunde in diesem Jahr

Miaotses-Header

„Immer dann,
wenn wir fest davon überzeugt sind, dass alles verloren sei,
besteht die reale Chance,
dass etwas tatsächlich Neues hervorbricht…“
(joe schäfer)

Auch wenn die Nachrichten und Ereignisse um uns dieses Jahr wohl kaum verwirrender sein konnten treffen wir uns dennoch – oder vielleicht gerade deshalb – am kommenden Sonntag dem 11. Dezember, wieder zu unserer heiteren Frühstücksrunde.

Vielleicht müssen wir so manches sicher geglaubte tatsächlich erst hinter uns lassen, Weiterlesen

Weihnachts-Sonderangbot Musik-CD Harmonic-Chi

erscheinung2016Rechtzeitig zum Weihnachtsfest 2016 haben wir für Dich die CD Harmonic-Chi im Angebot für nur 10,-€
Diese außergewöhnliche CD entstand auf dem Hintergrund jahrelanger Beschäftigung mit den Ursprüngen chinesischer Philosophie, insbesondere dem Taoismus und dessen Niederschlag im „Buch der Wandlungen“, dem l GING.

Anhand der wohl anerkanntesten Übersetzungen Richard Wilhelms setzte der Komponist wesentliche Inhalte der zugrunde liegenden fünf Hexagramme des l Ging, musikalisch in einzigartiger Weise um. Lass Dich von zauberhaften Klängen außerhalb des Empfindens von Raum und Zeit entführen. Du findest beim Hören dieser CD tiefe Entspannung und inneren Frieden. Weiterlesen

…erste Vorausgabe schon vergriffen

erscheinung2016Anfang Oktober wird das Buch
„Verlorene Emotion“ – Die Notwendigkeit emotionalen Coachings in patriarchalen Gesellschaftsstrukturen
im Handel erhältlich sein. Die handsignierte Vorausgabe war sehr schnell vergriffen, schneller als wir dachten.

Wir gehen davon aus, dass der durchaus streitbare und zuweilen auch provokante Inhalt dazu beitragen wird, einige der anscheinend so „normalen“ Schieflagen unserer patriarchalen Gesellschaft zu überdenken und damit dazu beizutragen, sie mittelfristig vielleicht etwas menschlicher zu machen.

Auch weiterhin kannst du das Buch in handsignierter Versionon (nun zum Handelspreis von 22,80 € zzgl. 3,- € Versand) im CHI-Institut bestellen. Selbstverständlich wird es im Handel unter ISBN 978-3-8417-5963-4 ebenfalls erhältlich sein. (natürlich nicht signiert)

Einführung – Leseprobe
Rollenmuster – Leseprobe
Übergewicht des YANG – Leseprobe

Wir freuen uns mit dem Autoren über dieses Feedback und natürlich weiterhin auch auf kritischen Gegenwind nach der Lektüre!

Die handsignierte Ausgabe mit Vorkasse bestellen
Per Vorkasse bestellen:
Die handsignierte Ausgabe schnell und sicher über PayPal bestellen:
Über PayPal bestellen

…endlich ist es so weit!

erscheinung2016nach etwa 2 Jahren intensiver Arbeit wird nun in etwa drei Wochen das Buch „Verlorene Emotion“ – Die Notwendigkeit emotionalen Coachings in patriarchalen Gesellschaftsstrukturen erscheinen und noch bis zum 30. September in der handsignierten Vorausgabe hier erhältlich sein.

Wir hoffen sehr, dass der durchaus streitbare und zuweilen auch provokante Inhalt dazu beitragen wird, einige der anscheinend so „normalen“ Schieflagen in unserer patriarchalen Gesellschaft zu überdenken und mittelfristig vielleicht etwas menschlicher zu machen.

Bis zum 30. September kannst du das Buch in handsignierter Vorabedition für 19,80 € im CHI-Institut bestellen. (zzgl. 3,- € Versand) Danach wird es im Handel unter ISBN 978-3-8417-5963-4 erhältlich sein. (natürlich nicht signiert) LESEPROBE Weiterlesen

Demokratiewochen Bautzen Kommunikation am 16. September

Header-Wir sind dabei-2016

joe-kommunikation-1„Ich höre was, was du nicht sagst…“ war das Motto des kleinen Abendworkshops im Steinhaus im Rahmen der Bautzener Demokratiewochen. Zugegeben; der Besuch der Veranstaltung war nicht gerade überwältigend, nichtsdestoweniger aber interessant. Es mag ja sein, dass die aktive Auseinandersetzung mit Grundlagen demokratischer Prozesse und den Werten unserer Kultur im Moment ein bisschen unattraktiv erscheint. Um so erfreulicher, dass sich dieser kleine Kreis sympathischer und interessanter Menschen zusammen fand. Einige Teilnehmer fragten sich Weiterlesen

9. September bei den Demokratiewochen Bautzen

Header-Wir sind dabei-2016

es war eine kleine, aber feine Gruppe, die sich am Abend des 9. September im Steinhaus traf, um sich im Rahmen der 1. Bautzener Demokratiewochen mit dem Thema Wahrnehmung zu befassen. „Wahr ist das, was ich wahr-nehme“ war eine der Fragen, die sich schon in der ersten Spielrunde deutlich zeigte. „Was hatte ich eben in der Hand?“ war die anscheinend simple Frage, auf die es bereits in diesem kleinen Kreis erstaunlich verschiedene Antworten zu geben schien. War das Holzscheit nun „warm“, „rau“, oder einfach nur „tot“?. Wenn sich nun bereits bei solch harmloser Thematik so große Differenzen abzeichnen, wie werden sich diese erst bei der Betrachtung politisch-demokratischer Gegebenheiten auswirken? Ein praktisches Beispiel hierfür war allein schon der Umstand, dass zum Auftakt der „Bautzener Demokratiewochen“ eine lautstarke DEMO der rechten Szene ihre demokratischen Rechte nutzend „ihren Senf dazu gab…“

Am nächsten Freitag, dem 16.September laden wir Dich ganz herzlich zur nächsten Gesprächsrunde im Rahmen der Bautzener Demokratiewochen ein. Diesmal wird es um das Thema „Ich höre was, was Du nicht sagst – emotionale Kommunikation“ gehen.

„Refugees Welcome“: Wie bei allen unseren Veranstaltungen in diesem Kontext sind natürlich ausdrücklich auch nichtdeutsche Mitbürger willkommen. Bei Bedarf wird der Gesprächsabend parallel auch in englisch moderiert. Solltest du also zu solchen Menschen Kontakt haben, kannst du das gern weitergeben, oder noch besser, sie einfach mitbringen :o)

„By the way“: Nach Rücksprache mit dem Steinhaus-Team haben wir uns entschlossen, den „Eintritt“ von 5,-€ als freiwillige Spende zu betrachten
Wir jedenfalls freuen uns schon jetzt auf euch alle und eine spannende Gesprächsrunde
herzlich euer Joe

Wunderbares Reiki-Feedback

Liebe Sylvia,
Lieber Joe,

ich wollte Euch ganz einfach mal eine Rückmeldung geben, was im Augenblick so alles mit mir passiert. Ich kam voriges Jahr, mit dem festen Willen Reiki bei Euch zu erlernen, zu einem Eurer offenen Reikiabende um mir ein besseres Bild über Reiki machen zu können. Mein Entschluss und der Wille dazu war dort schon sehr fest. Nun habe ich mittlerweile den 1. Grad und ich muss Euch sagen, das ist das Beste, was mir passieren konnte. Weiterlesen